Existing Member?

Ich bin dann mal weg..... 3 Monate mit hoffentlich vielen netten Eindrücken, Begegnungen, und Abenteuern in Chile, Argentinien, Bolivien und Trinidad/ Tobago

Talca- Sandduenen von Constitution und Wandertour im Vilches Park

CHILE | Sunday, 29 March 2009 | Views [1688]

Wandertour im Vilches

Wandertour im Vilches

Nach einer vergleichweise nur kurzen Busfahrt kam ich in Talca an. Der Ort selbst ist nicht besonders aber die Gegend bietet herrliche Wandertouren, mehrtaegig und vorallen eine tolle Unterkunft (URsi du hattest recht- ein Traum hier) ist fast kein Hostal mehr sondern hat schon Hotelcharakter) Hier hat der Oesterreicher Franz der frueher fuer Wickinger Tours die ganze Welt als Tourguide gearbeitet hat sich mit seiner deutschen Frau niedergelassen. Er arbeitet schon fast 20 Jahre hier und schreibt Reise- und Wanderfuehrer und kennt praktisch jeden Berg und Winkel Chiles und ist abends ein beliebter Unterhalter. Hier trifft man wie immer das ein oder andere bekannte Gesicht. Mit Gaby die heute auch angekommen ist und die ich aber noch nirgends vorher getroffen habe werd ich morgen eine Tour im Vilches machen. Leider muss man hierzu schon um 6 aufstehen da der Bus 1 Std. braucht und wir noch mit dem Taxi zum Busbahnhof gefahren werden. Die Unterkunft so toll sie ist ist ausserhalb und eigentlich ohne Auto liegt sie nicht sehr Backpackerfreundlich. Aber es gibt ja billige Taxis. NAch einer recht hoppligen Bustour sind wir die einzigsten die hier aussteigen und beginnen unsere staubige Wandertour. Der WEg und die aussichten sind nicht sooo doll und nach einigen Wandertouren im Sueden wird man vieelicht auch verwoehnt oder haben einfach die falsche Tour gewaehlt. Tage spaeter treff ich einen im Bus der mir vom Endrillo Treck so vorgeschwaermt hat das mich die Sache jetzt noch wurmt. Egal, wird auf die MUSS ICH BEIM NAECHSTEN CHILE URLAUB MACHEN LISTE gesetzt. Die Aussicht allerdings am Ende der One Way Strecke lohnt dann doch noch sodass wir hier unsere Sandwiches verdruecken bevor wir uns auf den staubigen Rueckweg machen indem wir noch 3 kleine Schlangen und ein Kondor sehen. Letztere leider zu schnell weider weg bevor ich das Objektiv der Kamera gewechselt habe. Schoen hier ist dass man abends in gemeinsamer Runde hier am Tisch sitzt und Iris uns ein super leckeres Menue zaubert und alle gemeinsam essen. Man kommt so mit allen moeglichen Leuten aus allen HerrenLaendern ins Gespraech auch mit welchen die in Santiago arbeiten und einfach aus dem Smogloch am Wochenende rauswollen und Natur geniessen. Am nachsten Morgen heisst es leider schon wieder freuh raus, da wir zu 3. die Zugfahrt durch das Mauletal, ein fruchtbares Tal mit Wein und anderen Gewaechsen durchfahren wollen und an der Kueste zu den Sandduenen wollen. Der Zug ist gar kein so altmodischer wir wir uns den vorgestellt haben. Aber die Fahrt geht mit geringer Geschwindigkeit durch ein schoenes fruchbares Tal und im Zug siehts dann doch rustikal aus und man bekommt von dem Schaffner auch gleich das Fruehsteuck serviert. Hin und weider steigen Einheimische mitsamt den Huehnern ein die an der Kueste verscherbelt werden sollen. Gegen Mittag sind wir dann dort und Gottseidank spricht die Italienerin auch noch Spanisch dass wir nach ins\gesamt ner Std. vergeblichen Wartens und Fragen doch noch bei den Sandduenen ankommen. Ein Einheimischer in Guide Laune hat uns dann persoenlich hingebracht und 2 std. spaeter wieder abgeholt um im Anschluss nicht zu vergeseen uns den Solz seiner Familie vorzustellen, da am Wochenen

Add your comments

(If you have a travel question, get your Answers here)

In order to avoid spam on these blogs, please enter the code you see in the image. Comments identified as spam will be deleted.


 

 

Travel Answers about Chile

Do you have a travel question? Ask other World Nomads.