Existing Member?

Meine Reisegeschichten Vom 21.12.2008 an, werde ich mir einen großen Traum erfüllen und für, hoffe ich mal, mindestens 1 Jahr die große weite Welt bereisen.

Salta & Cafayate

ARGENTINA | Wednesday, 11 March 2009 | Views [1857] | Comments [2]

Sodele es gibt wieder Futter, für die Interessierte Fangemeinde. Seid erstmal recht herzlich gegrüßt aus Salta!

Seit letzten Mittwoch bin ich in der größten Stadt Nordargentiniens. Die Stadt an sich ist nix besonderes. Viele Restaurants mit vielen unterschiedlichen Fleischgerichten und Pommes. Die Auswahl fällt mir jedes Mal schwerer. Fleisch mit Pommes oder Pommes mit Fleisch? Na ja ich will ja ned klagen, aber ein netter großer Salatteller wie in Neckarsulm wäre mal wieder ganz nett.

Nachdem ich mir die Stadt angeschaut, mit einer Seilbahn einen nahe gelegenen Gipfel erklommen, mich kulturell und geschichtlich im Museum weiter gebildet  und mir mit sehr guten Freunden aus San Francisco (Hillary und Mike) ein Auto gemietet habe, bin ich morgen nun endlich unterwegs Richtung Iguazu Fälle.

Mit Hillary und Mike war ich schon ca. 2 Wochen im Süden Chiles unterwegs und per regelmäßigem email Kontakt haben wir uns hier in Salta getroffen. Die Tour die wir dann mit dem Auto gemacht haben war einfach toll. Nicht nur wegen der Landschaft, sondern auch wegen der Freiheit die einem so ein Auto gibt. Man kann anhalten und die Aussicht genießen, Fotos in aller Ruhe machen, dorthin fahren wohin man will und man kann Einheimische mitnehmen, die sich dann vorher noch bekreuzigen und mich im Nachhinein fragen, wie viel sie mir denn für die Fahrt schulden. Leider ist so ein Mietauto doch relativ teuer, ca. 40 Euro pro Tag + 400 Freikilometer.

Also wie gesagt Auto gemietet (VW Gol, so heißt der Polo hier), die Rucksäcke rein und los gings. Leider wurde unsere Euphorie die Landschaft zu sehen etwas gebremst, da wir erstmal ne gute Stunde unterwegs waren, den richtigen weg raus aus Salta zu finden. Es ist nämlich ganz toll in argentinischen Städten Auto zu fahren, denn die Städte sind relativ quadratisch aufgebaut und es gibt fast nur EINBAHNSTRASSEN!!!! AHHHHHH!!! Na ja letztendlich lies uns die Stadt doch frei. Vor uns lag eine 3 Tages Rundfahrt nach Cafayate und auf einer anderen Strecke wieder zurück nach Salta. Circa 35km außerhalb Salta, begann der Pass, der uns auf 3500m führte. Leider wurde die Sicht je höher wir kamen umso schlechter. Ganz oben hatten wir so ca. 15m Sichtweite. Also leider nix mit grühen Bergen, Tälern und toller Aussicht. Na ja. Dafür wurden wir dann mit tollen Impressionen auf der Hochebene besänftigt. Die Wolken wurden weniger und gaben uns letztendlich freie Sicht auf den Kaktus Nationalpark, mit seinen wunderschönen Felsformationen. Wie oft wir für ein Foto gehalten haben kann ich gar nicht mehr sagen, nur soviel es war sehr häufig der Fall. Gegen Abend kamen wir dann in einem kleinen Dorf mit dem Namen Cachi an. Dort fanden wir eine schöne Unterkunft und gingen essen. Diesmal Fleisch mit Pommes.

Am nächsten Morgen geduscht, lecker gefrühstückt (Brot mit Dulce de leche) und weiter gings, 198km auf Schotterpiste nach Cafayate. Auf der Strecke durchfuhren wir zahlreiche Schluchten, bizarre Felsformationen, fruchtbare Täler und absolut abgeschiedene Dörfer, deren Häuser aus Lehm gebaut waren. Überall wimmelte es von Lamas und Menschen die ihre zuvor geernteten Paprikaschoten auf dem Boden zum Trocknen ausbreiteten. Der Kontrast zwischen dem kräftigen Rot der Paprika und dem Boden in Beige war einfach schön. Abends kurz vor unserem Ziel hielten wir noch in einem kleinen Dorf an einer Weinhandlung an und Mike und Hillary kauften sich noch eine Flasche Weißwein. In Cafayate fanden wir eine schöne Unterkunft und danach gingen wir Pizzaessen. Welch schönes Gefühl, mal was anderes als Fleisch mit Pommes zu essen. Mit dem Restaurantbesitzer und 2 seiner Freunde feierten wir dann noch den ganzen Abend. Insgesamt wurden 4 Flaschen Wein, 2 Flaschen Soda und eine halbe Flasche Whisky geleert. Von 21-2 Uhr nachts ging diese tolle Feier, inklusive Fingerfood und Schnitzel. Bezahlen durften wir nichts! Mis amigos no tienen que pagar algo. (Meine Freunde brauchen nichts bezahlen!) war sein Kommentar.

Nach 5 Stunden Schlaf ging unser Ausflug in die letzte Runde. Durch die Quebrada de Cafayate, ein Tal mit wunderschönen Felsformationen, wie zum Beispiel die Titanic, das Amphitheater, die Fenster und dem Obelisk. Wieder zig Fotos. Gegen Mittag erreichten wir dann Salta, gaben das Auto zurück und machten erstmal eine Siesta, wie es sich hier in Südamerika gehört! Abends gingen wir dann essen, diesmal Pommes mit Fleisch! Abwechslung muss sein! Heute hab ich meine Wäsche zur Reinigung gebracht. Freu mich darauf mal wieder frischgewaschene Wäsche anzuziehen. Und morgen fahre ich dann mit dem Bus 20 Stunden nach Posadas, einer Stadt in der Nähe der Iguazu Fälle! Mit Mike und Hillary werde ich mich wieder in Bolivien treffen um einen schönen Trekk zu machen.

MIKE AND HILLARY IT IS ALWAYS A LOT OF FUN TRAVELLING WITH YOU! THANX A LOT FOR ALL THE NICE MOMENTS WE COULD SPEND TOGETHER. I AM REALLY LOOKING FORWARD MOVING MY GERMAN ASS TO DO THE TREKK WITH YOU IN BOLIVIA!!!! KEEP TRAVELLING SAFELY!!!

Und Euch zu Hause schicke ich natürlich auch ganz viele Grüße. Macht's gut und bis bald aus Puerto Iguazu!

 

 

Kaktus

Kaktus

Tags: cafayate, chahi, salta

Comments

1

Hi Stef,
esse gedanklich am Montag einen grossen Salatteller in Neckarsulm für dich mit.
Vielleicht hilft es etwas! ... und wer weiss, vielleicht werden wir ja irgendwann wirklich wieder einmal Einen gemeinsam genießen.
Jedoch habe ich bei deinen tollen Bildern wenig Hoffnung, dass du freiwillig wie ins kalte Deutschland reist. Lass es dir weiterhin gut gehen und pass auf dich auf.
Lg ; - >>

  ; - >> Mar 13, 2009 1:53 AM

2

Hi Steffen,
es ist immer wieder ein toller Morgen, wenn man deine neuen Bilder anschauen darf und deinen Bericht dazu lesen kann. Diese Landschaft einfach traumhaft!
Ich habe das Gefühl, dass du jetzt so richtig "angekommen" bist und deine Reise aus vollen Zügen genießt. Eileen und ich sind immer schon ganz gespannt, was du als nächstes erlebst und freuen uns, daran teilnehmen zu können - wenigstens aus der Ferne.
Auf jeden Fall hast du es jetzt geschafft, dass ich heute vollends keine Lust mehr habe, etwas "vernünftiges" anzufangen.....
Und das Neueste aus dem Studio.... es gibt hypermoderne neue Zirkelgeräte. Da wachsen die Mukies ganz von alleine! Muskelkater gratis.
Also lieber Steffen viel Spass beim Weiterreisen und viele neue spannende Erlebnisse.
Imeke

  Imeke Mar 13, 2009 7:48 PM

Add your comments

(If you have a travel question, get your Answers here)

In order to avoid spam on these blogs, please enter the code you see in the image. Comments identified as spam will be deleted.


 

 

Travel Answers about Argentina

Do you have a travel question? Ask other World Nomads.