Existing Member?

Meine Reisegeschichten Vom 21.12.2008 an, werde ich mir einen großen Traum erfüllen und für, hoffe ich mal, mindestens 1 Jahr die große weite Welt bereisen.

Es gibt wieder Neuigkeiten!!

CHILE | Sunday, 22 February 2009 | Views [541] | Comments [2]

Hola Leute! Erstmal viele liebe Grüße aus San Pedro de Atacama! Es gbt mal wieder ganz viel zu berichten, und ich denke Euch ist das ganz recht :-) Valparaiso war echt schön. Die Stadt liegt einfach herrlich am Meer und auf 44 verschiedenen Hügeln. Berge, Strand und Meer ist einfach eine tolle Kombination. Am ersten Tag sind Judith (nächste Engländerin) und ich einfach mal am Strand spazieren gegangen, die Meeresluft und das Rauschen der Wellen genossen, bis wir letztendlich in Vina del Mar ca. 8km weiter ankamen. Zurück gings mit dem Bus und dann direkt in die Markthalle um ein sehr leckeres Almuerzo / Mittagessen zu essen. Meistens gibt es als Vorspeise eine Cazuela de Ave (Hähnchensuppe mit Reis, Gemüse und einem Hähnchenschenkel) danach 3 verschiedene Essen zur Auswahl und als Nachtisch etwas Obst und das für nicht mal 2,50 Euro! Tags darauf haben wir dann die Stadt angeschaut und auch die hiesigen Standseilbahnen (die meisten sind älter als 80 Jahre) ausprobiert um unter anderem auch das Haus des Dichters Pablo Neruda anzuschauen, was wirklich toll war! Abends hab ich mir dann auf einem Flohmarkt ganz alte chilenische schwarz-weiß Fotos gekauft! Das erste Souvenir! Tags darauf fuhren wir um 8 Uhr nach La Serena, einem Badeort im Norden von Santiago. Die Stadt hat einen schönen Ortskern mit vielen alten Kirchen und sehr schönen Plätzen und einen japanischen Garten. Als Judith abends auf einer Tour war und ich schon im Bett lag erlebte ich das erste ERDBEBEN meines Lebens! Zuerst dachte ich was denn das sei, denn erst rumorte es heftig und dann fing alles zu wackeln an. Zum Glück dauerte das Ganze nur ca. 20 Sekunden und die Leute erklärten mir später dass dies hier häufig passiere und ich mir keine Sorgen machen müsste. Na ja! Tags darauf Strand, etwas durch die Einkaufsmall gebummelt und abends in einen Zirkus. Das war echt witzig. Erstens war die Vorstellung auf 21.30 Uhr angesetzt und begann erst um 22 Uhr und wir waren insgesamt 17 Leute im Publikum. Die Show gabs trotzdem. War schön. Sehr einfach gehalten aber tolle Akrobatik. Morgens nahm ich dann den Bus nach Pisco Elqui einem ganz kleinen Ort in einem sehr fruchtbaren Tal, in dem Trauben für das chilenische Nationalgetränk Pisco angebaut werden. Ursprünglich wollte ich dort nur eine Nacht verbringen, doch Hostel, Leute, Atmosphäre, Essen und das drumherum stimmte um mich sehr schnell auf 4 Nächte dort einzurichten :-) Es war sehr sehr schön, und ich hab endlich mal wirklich entspannen können was wirklich nötig war! Eine nette Familie nahm mich mal mit zu einem Dorf in der Nähe um dies anzuschauen, Priscilla eine Chilenin feierte abends mit allen aus der Herberge ihren Geburtstag mit nem Asadoi / Barbeque, ich machte Kässpätzle für alle, wir hingen im Freibad ab und bewunderten Kitesurfer an einem ganz tollen Stausee! Es waren 4 herrliche Tage mit Chilenen, Kolumbianern, Franzosen und Argentiniern. Von Pisco Elqui aus nahm ich dann den Nachtbus nach San Pedro de Atacama wo ich jetzt gerade bin. Mitten in der Wüste, tolles Gefühl und der Ort ist wunderschön. Ich werde Ausflüge zu Geysieren, zu Seen in 4200m Höhe und zum Valle de la Luna / Tal des Mondes machen worauf ich mich sehr freue!

Uebrigens habe ich heute erfahren, dass der Vulkan in Chaiten wieder ausgebrochen ist. Mensch hab ich ein Glueck!!!

An dieser Stelle möchte ich mich mal bei Euch allen ganz herzlich für Eure zahlreichen Besuche auf der Homepage und Eure ganz tollen Kommentare bedanken. VIELEN DANK IHR SEID SPITZE!!!! Es ist schön zu wissen dass ich noch ganz lange reisen kann, es ist aber auch schön zu wissen, dass mich daheim ganz viele nette Leute auf mich warten!!! DANKE!

Pisco Elqui

Pisco Elqui

Tags: la serena, pisco elqui, valle de elqui, valparaiso

 

Comments

1

Hi Steffen,

deine Reiseberichte klingen echt toll, auch wenn ich das meiste nicht kenne. Bin halt ein Kulturbanause. ;-)

Wir haben jetzt den Fasching hinter uns gebracht und müssen uns erholen. *lach*

Gestern bin ich bei Sybille Spinning gefahren. Am Anfang hat sie groß getönt, dass sie Faschingslieder spielt, aber ich habe keine gehört. Typisch Sybille, keine Ahnung von Stimmungsliedern. *lol*

Wünsche dir noch eine schöne Rundreise.

Gruß

Jochen

  Jochen Klemm Feb 25, 2009 3:22 AM

2

Hi Steffen,
ich bin immer wieder total beeindruckt, was du so alles erlebst. Mit deiner Herzenswärme hast du ja auch schnell Kontakt zu allen möglichen Leute - das finde ich einfach toll! Es gibt also doch noch die Völkerverständigung. Und was kocht du - Kässpätzle- da lacht doch das schwäbische Herz, gell! Schwäbisch isch halt doch internaational.
Aber so ein Vulkanausbruch ist auch ein total faszinierendes Schauspiel. Wir waren vor ein paar Jahren kurz vor dem großen Ausbruch am Ätna. Wir waren bis auf 1-2 m an der glühenden Lava. Es roch wie bei den Druiden - Schwefel, Dämpfe aller möglichen un- definierenden Gerüche. Es war ein wirklich mystische Szenerie. Aber irre spannend.
Ich wünsche dir noch weitere spannende Erlebnisse und freue mich darauf, sie ein paar Tage später mitzuerleben.
Ganz liebe Grüße
Imeke

  Imeke Feb 27, 2009 6:10 AM

Add your comments

(If you have a travel question, get your Answers here)

In order to avoid spam on these blogs, please enter the code you see in the image. Comments identified as spam will be deleted.


 

 

Travel Answers about Chile

Do you have a travel question? Ask other World Nomads.