Existing Member?

Val is trying to see it all ;)

Golf in Japan

JAPAN | Saturday, 22 November 2008 | Views [1552]

Um Leute kennenzulernen und natürlich auch um nicht ganz aus der Übung zu kommen (was sehr unwahrscheinlich is, weil ich dieses Jahr nie "in training" war *lol*)bin ich einem Keio Golf Circle beigetreten.

Hierzu muss man einiges über Golf in Japan wissen:

1.) Golfplätze wie sie bei uns so häufig sind, sind SEHR teuer (der teuerste Club direkt an der Stadtgrenze kostet USD 600.000 Admission Fee und eine Runde kostet USD 300 und das für MITGLIEDER!!!)

2.) Als Golfplatzersatz gibt es "Massendriving Ranges". Man spielt in einem "Gehege". Ja richtig gelesen, die Driving Range ist einfach nur eine Fläche die von einem Netz umgeben ist und man fühlt sich wie in einem Käfig im Zoo. Aber damit nicht genug! Es gibt ja bekannterweise nicht allzu wenige Japaner auf dieser nicht ganz so einsamen Insel. Daher müssen Stockwerke her. Auf meiner Driving Range (oder soll ich in dem Fall "in" meinem Übungsgehege sagen???) gibt es 2 Trainingsstockwerke, wobei es ein lustiges Gefühl ist wenn jemand unter einem schlägt und wie aus dem Nichts ein Ball in die Höhe schiesst.

3.) Japan loves Technologie: Die Japaner lieben ja bekannterweise die Technik und wollen am Liebsten alles automatisieren. So also auch die Driving Range. Man positioniert den Ball nicht wie im normalen europäischen Golfleben vor sich und befördert das kleine Ding in möglichst weite Ferne. Nein! Das wäre ja fad und abartig normal! Dazu hat man doch hier bitte in Aufteemaschine, die folgendermaßen funktoniert: Sobald kein Ball mehr auf dem Tee (Meiner Meinung nach eher ein Gummischlauf der aus dem künstlichen Rasen heraussteht) liegt, kommt ein Metallarm aus der komischen Maschine vor einem und teet den Ball auf. Wenn man den Ball mal nicht vom Gummischlauch schlagen will hat man dann wie ich das Pech und muss jedesmal wieder "abteen".

4.) Das betrifft wohl nur speziell die Keio University Golf Girls: Hier schlägt man nämlich auch mal im kurzen Röckchen und mit High Heels ab im 1. Stock! Ehrlich! Und wenns gar nicht geht mit den Schuhen, dann auch mal barfuss auf Gummimatte! Ich warte immer noch auf den Tag an dem ein Stöckel abbricht oder eine Strumpfhose ruiniert wird!

Add your comments

(If you have a travel question, get your Answers here)

In order to avoid spam on these blogs, please enter the code you see in the image. Comments identified as spam will be deleted.


 

 

Travel Answers about Japan

Do you have a travel question? Ask other World Nomads.