Existing Member?

Meine Reisegeschichten Vom 21.12.2008 an, werde ich mir einen großen Traum erfüllen und für, hoffe ich mal, mindestens 1 Jahr die große weite Welt bereisen.

DIE IGUAZU FÄLLE!!! NEU: JETZT MIT VIDEO!!!

ARGENTINA | Tuesday, 17 March 2009 | Views [1129] | Comments [6]

Sodele nach 2 Tagen Iguazu Fälle ist es nun an der Zeit Euch allen zu beschreiben und vor allem zu zeigen, wo Ihr auf jeden Fall mal hingehen solltet!!!

Kurz ein paar Informationen: Die Iguazufälle liegen im Drei-Länder Eck Argentinien, Brasilien und Paraguay. Es gibt eine brasilianische und argentinische Seite. Von der brasilianischen Seite aus hat man wunderschöne Aussichten auf den Teufelsrachen (Garganta del Diablo) und auf der argentinischen Seite kommt man den Fällen ganz ganz nah. Aber dazu später.

Gestern war ich auf der brasilianischen Seite um mir mal einen Überblick über das ganze Spektakel zu verschaffen. Mit dem Bus hingefahren, Eintritt bezahlt und los gings! Auf einem ca. 1500m langen Laufsteg hoch über dem Rio Iguazu und immer direkt auf die Garganta del Diablo zu. Mein neuer Foto hat schon nach ein paar Minuten geglüht! Ich sage nur Wahnsinn. Dschungel, Hitze, grosse Schmetterlinge, diese Aussicht und das unüberhöbare Dröhnen des Wasserfalls. Die Gischt ist von weithin schon zu sehen. Vom Hauptaussichtspunkt aus hat man dann eine wunderbare Sicht über die ganze Schlucht, an deren Seiten überall wunderschöne Wasserfälle in die Tiefe stürzen. Die Felswände sind allesamt bewachsen und Vögel bauen hinter den Wasserfällen ihre Nester. Über dem Ganzen kreisen dann noch Condore! Irre! Schön ist es auch, dass man durch die Gischt schön berieselt und somit abgekühlt wird! Nachmittags ist es unerträglich heiss. Nach einem eher unleckeren brasilianischen Hamburger (mein Gott das Essen hier ist genauso abwechslungsreich wie in Argentinien!) bin ich dann aus dem Park raus, da es nichts mehr zu sehen gab! 

Danach bin ich dann mit dem Bus zum Itaipu-Damm gefahren. Einer der grössten Staudämme der Welt, insgesamt 7,5km lang und an der höchsten Stelle 120 Meter hoch! Der Stausee dahinter ist ca. 170km lang, an der breitesten Stelle 7km brei und ca. 120 Meter tief! Dieser Damm liegt genau zwischen Brasilien und Paraguay. Beiden Ländern gehört dieser jeweils zur Hälfte. 18 riessengrosse (sorry hier auf der Tastatur gibts kein scharfes S) Turbinen werden durch die Wassermassen angetrieben. Jedes Land besitzt jeweils 9 Stück. Der Unterschied beider Länder wird an folgendem Beispiel gut erkenntlich. Ganz Paraguay wird von 1,5 Turbinen mit Stron versorgt, der komplette Rest geht nach Brasilien. (in Brasilien gibts nochmal 2 solche Riessendämme!) Brasilien kauft also den übrigen Strom von Paraguay. Da aber Brasilien den kompletten Damm bezahlt hat, liefert Paraguay solange gratis Srom an Brasilien bis dieses Geld abbezahlt ist! Und das ist 2026 (der erste Strom wurde 1987 produziert). Ziemlich verschwitzt, stinkig (T-Shirt und Achselhöhlen, nicht ich) und müde kam ich in meiner Unterkunft an. Dort habe ich seit Ankunft ein 8-er Schlafsaal nur für mich, da ich der einzige Gast bin! Klimaanlage, heisses Wasser und ein tolles Frühstück für 20 Pesos (4 Euro).

Heute morgen bin ich nun mit dem Bus zur argentinischen Seite gefahren. Und der Unterschied ist gewaltig. Man sieht beide Schluchten in denen die immensen Wassermassen herunterstürzen, man kann direkt in den Teufelsrachen hineinschauen und sich bei einer supercoolen Bootsfahrt direkt unter die Fälle fahren und duschen lassen. Der Blick in den Teufelsrachen verschlug mir echt den Atem, unvorstellbare Wassermassen stürzen mit einem mords Getöse in die Tiefe! Es entsteht hierbei eine Gischtwolke die man von weit aus sehen kann. Ein unbeschreibliches Gefühl. Danach bin ich dann auf den Laufstegen zu den Fällen hinuntergestiegen und sie mir von der Nähe aus angesehen! Toll! Auch hier glühte der Foto! Die Fahrt im Boot direkt unter die Fälle war auch spitze. Geduscht von den Iguazufällen ging ich dann im Rio Iguazu baden. Danach lief ich über den oberen Laufsteg, um mir die Aussicht über das ganze Areal reinzuziehen. Da mich die Garganta del Diablo so fasziniert hatte, ging ich nochmals hin, setzte mich hin und genoss einfach wie toll es mir doch geht! Was für eine Aussicht! Sehr erschöpft von der Hitze und dem Laufen bin ich dann zu meiner Unterkunft in Puerto Iguazu zurück, hab mir Nudeln mit Tomaten, Paprika, Hackfleisch und Ei gekocht und schreibe nun diesen Bericht!

Morgen gehts dann weiter nach Paraguay. Ich werde mit dem Bus nach Ciudad del Este fahren und von dort aus einen Bus nach Asuncion, der Hauptstadt, nehmen. Von da aus wieder mehr Info! Vergesst nicht die Bilder in der Gallerie Argentinien anzuschauen. Ich will ja keine Schleichwerbung machen aber es lohnt sich absolut!

Tschüssikowski!

 

Tags: iguazu fälle, itaipu, puerto iguazu

Comments

1

Man da fehlen einem ja die Worte...
Einfach nur WOW *NeidPur* Ich liiiiiiebe Wasserfälle...
Einfach toll Dich so zu begleiten.

Bis dann dann

  Yvi Mar 19, 2009 2:28 AM

2

Hallo Steffen,

das sind ja hammerharte Bilder - wunder wunderschön!!! Wie nah seid ihr denn mit dem Boot an die Wasserfälle gefahren, dass du derart beeindruckende Bilder machen konntest? Ein echtes Special, um den Tag so richtig zu genießen! (P.S. bin ich froh, dass du wieder eine neue Kamera hast).
Gute Reise nach Paraguay und bis bald
Imeke

  Imeke Mar 19, 2009 8:14 PM

3

Hallo Steffen,
super Video und Bilder, bin mal wieder mit dir auf Weltreise dabei und freue mich immer auf deine neuen Geschichten.Man siehts das es dir gut geht, bis bald bleib gesund und fit.
Gruesse Elli

  Elli Mar 23, 2009 4:18 AM

4

Hi Steffen,
immer und immer wieder schaue ich mir Dein Video an und lese Deinen tollen Bericht. Einfach super ! ! Bestimmt bist Du in der Zwischenzeit auf dem Weg nach Bolivien.
Dein Zelt haben wir am Samstag aufgegeben und es ist
bereits nach Cochabamba unterwegs und zwar per Luftpost, Heike meinte dann geht`s doch etwas schneller (ca 6 - 10 Tage)und den Zuschlag hat sie übernommen, ist doch für meinen Bruder....
Ich habe ein wenig in Deinem Lonley Planet über die Stadt Cochabamba gelesen und denke Du kannst Dich auf wunderbares Essen freuen, den es gibt angeblich herrliche vegetarische Gerichte, Pizza und Pasta, recht teure Suppen,Salate und die besten Espresso-Spezialitäten.
Also ich hoffe für Dich, dass Du doch endlich mal wieder ein Essen ohne viel oder gar kein Fleisch bekommst. Gestern Abend kam in der Tagesschau ein Bericht über Bolivien und zwar über die Hauptstadt La Paz, dort herrscht große Wasserknappheit. Man hat Auf- nahmen gesehen und zwar wo vor ein paar Jahren noch Gletscher (Wasserlieferanten) waren, ist heute nur noch blanker Berg und kein bisschen Eis. O je O je . Aber wahrscheinlich wirst Du dies life sehen und erleben.

Also Steffen, das war`s für heute
weiterhin eine gute Reise, viele neue Eindrücke und
pass gut auf Dich auf

liebe Grüße Mutti & Papa

  Brigitte Mar 24, 2009 2:47 AM

5

Hi Superman,
das haut mich von der Kante, Steffen in Wort und Bart...
Hammerhart....Eigentlich bin ich ja sauer, dass du nicht
da bist und uns Weibsen auf Trabb bringst, aber wenn ich
deine Berichte lese und deine Bilder sehe dann freu ich
mich riesig für dich, also weiterhin supervielesschönes
neues, wir reisen am PC mit
Deine Madonna u. Udo

  Madonna u. U. Apr 1, 2009 11:44 PM

6

Tja heute wars bei uns auch ein wenig Sommer Sport im Freien war möglich. Manchmal weiss man gar nicht, ob die vielen Nachrichten die wir schreiben auch ankommen, finde sie einfach nicht aber egal du weisst ja in Gedanken sind wir immer bei dir und freuen uns mit dir wie toll es dir geht also geniesse die paar Tage !!!!!!!! (stellen wir uns so vor) bis du wieder heim musst und dich wieder ganz uns widmen musst (an div. Tagen)
LG Isolde

  isolde Apr 6, 2009 1:35 AM

Add your comments

(If you have a travel question, get your Answers here)

In order to avoid spam on these blogs, please enter the code you see in the image. Comments identified as spam will be deleted.


 

 

Travel Answers about Argentina

Do you have a travel question? Ask other World Nomads.