Existing Member?

Ancient Kingdoms Tour - 2009 In diesem Jahr fahren wir mit Grasshopper Adventures nach Thailand, Laos und Cambodia, wo wir wieder an einer Fotoexkursion mit dem Reisebegleiter des vergangenen Jahres teilnehmen.

Im Frühtau zum Tempel wir ziehen ...

THAILAND | Saturday, 7 November 2009 | Views [542]

Die Mönche bekommen ihre Almosen

Die Mönche bekommen ihre Almosen

Um 5:30h klingelt der Wecker und wir machen uns abmarschbereit. Ungefrühstückt sind wir gegen 6:15h vor dem Hotel, wo ein Teil der Reisegruppe schon losgezogen ist. Im Morgengrauen versammeln sich alle Mönche der Stadt und ziehen zu ihrem jeweiligen Tempel. Die Einwohner geben ihnen Almosen meist in Form von Reis, den die Mönche in ihre Töpfchen einsammeln und anschliessend nach dem Morgengebet verzehren. Wir positionieren uns strategisch günstig und können ein paar schöne Fotos machen. Dann geht es zurück ins Hotel wo wir erst einmal frühstücken. Nach dem Frühstück machen wir noch einmal eine kleine Runde ums Quadrat, wo der Morning Market abgehalten wird und allerlei interessantes Getier zum Verkauf angeboten wird.

Später haben wir frei und machen erst einmal einen ruhigen Rundgang durch das Städtchen, das im französischen Kolonialstil erbaut ist und ziemlich verschlafen und malerisch aussieht. Allerdings sind jede Menge Touristen hier, insbesondere Franzosen, Deutsche und Italiener. Nach einigen Stunden Fussmarsch unterhalten wir uns ein Weilchen mit einem jungen Mönch, der sein Englisch aufbessern möchte und erfahren ein bisschen vom Klosterleben. Dann geht es zurück ins Hotel, wo wir ein Weilchen rasten, bevor es noch einmal eine kleine Schleife gibt. Danach setzen wir uns unten im Hotel ins Cafe, trinken einen Tee und essen einen Mangokuchen.

Später treffen wir uns wieder alle in der Lobby, weil wir noch einmal ein paar Bilder am Fluss machen wollen. Wir marschieren durch die malerischen Strässchen zum Mekong, danach geht es weiter zur Tamnak Lao Cooking School, wo wir heute abend eine echt laotische Kochschule machen wollen. Der Hunger ist gross und das Stehen fällt schwer aber unsere beiden Kochlehrer brauchen fast eine Stunde, um 4 Gerichte probezukochen und uns dann freie Hand zu lassen. Irgendwann haben wir unsere 3 Gerichte gekocht und verzehren sie dann gemeinsam mit den anderen Kursteilnehmern. Wenigstens sind wir nachher nicht mehr hungrig. Gegen 22 Uhr geht es dann sehr müde ins Bett, wir schlafen trotz des Strassenlärms sehr schnell ein.

Tags: laos, luang prabang

Add your comments

(If you have a travel question, get your Answers here)

In order to avoid spam on these blogs, please enter the code you see in the image. Comments identified as spam will be deleted.


 

 

Travel Answers about Thailand

Do you have a travel question? Ask other World Nomads.