Existing Member?

Dida & Oliver - Around The World

Laos Abschlussbericht

LAOS | Wednesday, 11 March 2009 | Views [475]

hi zusammen!

 

heute gibts unseren abschlussbericht über laos.

 

nachdem wir am 2. von vientiane weg wollten jedoch keine tickets mehr bekommen haben, und auch für den nächsten tag keine verfügbar waren, haben wir beschlossen nochmal in ein kleines dorf nord-östlich zu fahren. dort waren wir dann 2 nächte. sehr chillig. wieder kein strom, internet, etc. war ganz gut nach vientiane, raus aus der stadt. von dort haben wir uns nach savannakhet aufgemacht, allerdings nur eine nacht und ohne sightseeing. hatten keine lust dazu. und von savannakhet hatten wir dann endlich einen anschluss nach pakse. schwere geburt das ganze. pakse liegt schon ziemlich weit im süd-osten. von dort isses nicht mehr so weit bis nach kambodscha. pakse war ganz nett, kleine stadt. sind mit dem motobike einen tag auf den tee- und kaffee-plantagen unterwegs gewesen, haben natürlich auch gekostet, und ein bisschen tee und kaffee gekauft. oh yeah. um dorthin zu kommen fährt man auf dem ehemaligen ho chi minh pfad, der ja auch durch laos und kambodscha geführt hat. ist heute allerdings eine ganz normale strasse. auf dem weg waren auch ein paar wasserfälle, feine sache, naturtechnisch ein hammer. sind wiedermal gute bilder dabei rausgekommen.

 

von pakse gings dann weiter südlich zu den 4000 islands, ist ein flussdelta des mekong. hier sind wir auch noch im augenblick. die insel heisst don det. es ist spitze hier. sehr ruhig. sehr wenig los. die hitze macht uns allerdings langsam ein wenig fertig. 40 grad .... is nimma lustig. der fluss is auch komplett warm, baden kann man zwar, erfrischt is man danach allerdings nicht. haben gestern eine kleine radtour gemacht. zum dolfin-haus. ist auf der weiter südlich gelegenen insel don khang. nicht allzuweit. halbe stunde oder so mit dem rad. waren dort baden, und auf dem weg dorthin haben wir uns noch einen wasserfall angeschaut. werden dort heute nochmal hinfahren, da wir gestern zu früh dortwaren, und die süsswasserdelfine erst so gegen 3-4 uhr nachmittags zu sehen sind, weils vorher zu heiss ist. danach werden wir mit nem einheimischen mit harpunen fischen gehen, und anschliessend grillen was wir gefangen haben. wir hatten den einheimischen gestern eine weile zugeschaut wie sie gefischt haben, und einer hat uns dann das angeboten. sind schon gespannt, wird sicha ein spass. hoffe dida ballert nicht unkontolliert durch die gegend ... ;-)

 

tja, und nun generell zu laos.

 

laos war wohl naturtechnisch eines der highlights. speziell die flussfahrt am nam-ou-river und hier im süden auf den 4000-islands waren ein hammer. das land selbst ist voller kontraste. auf der einen seite natur pur, höhlen, wasserfälle, kleine dörfer die noch in der steinzeit leben (kein strom, internet, etc.) mit wenig touristen, sehr chillig. auf der anderen seite die städte (vientiane, luang prabang, vang vieng), welche schon recht gut entwickelt sind und laufend strom zur verfügung haben, allerdings nicht mit westlichen städten zu vergleichen ist. trotzdem hat man dort alles was man so braucht.

die leute sind grundsätzlich sehr freundlich, im norden vielleicht etwas weniger. man hat irgendwie das gefühl als ob 50 % wollen das du da bist, der rest nicht so wirlklich. im süden waren alle extrem freundlich. das preisniveu ist, wenn man bedenkt das es eines der ärmsten länder der welt ist, sehr hoch. oft sogar teurer als thailand. das passt irgendwie nicht zusammen. generell ist es ein richtiges abzockerland. wobei man sagen muss, dass du zu 90 % um cent-beträge beschissen wirst. also kann man darueber lachen. manche schlagen dann aber schon gewaltig über die strenge, und probieren, dich wirklich übelst abzuziehen. da reden wir jez von ein-zweistelligen dollerbeträgen. aber diesen kann man eigentlich immer ausweichen. aber schon schräg wie manche den boden verlieren, und glauben höhere preise als in europa für irgendetwas zu verlangen.

wir hatten sehr viel spass hier, war eine feine sache. im sommer muss es allerdings wirklich furchtbar heiss sein. es is ja jez schon fast unerträglich, und alles läuft auch dementsprechend langsam hier. also kein spur von hektik oder eile, was natürlich gut ist.

 

als dann, das nächste mal lest ihr von uns in kambodscha.

 

machts gut, bis bald

Add your comments

(If you have a travel question, get your Answers here)

In order to avoid spam on these blogs, please enter the code you see in the image. Comments identified as spam will be deleted.


 

 

Travel Answers about Laos

Do you have a travel question? Ask other World Nomads.