Existing Member?

Dida & Oliver - Around The World

Kuala Lumpur - Heart of Malaysia

MALAYSIA | Friday, 30 January 2009 | Views [754] | Comments [3]

welcome to kuala lumpur!

nach unserer gestrigen anreise haben wir nimma viel gemacht. essen, futtern und ein wenig im internet recherchierern.

am nächsten tag sind wir zeitig auf, halb 8 oda so, und haben uns auf den weg gemacht. wir sind stundenlang rummarschiert, so an die fünf werdens wohl schon gewesen sein. als erstes gleich mal zum KL-Tower, dem fernsehturm. seines zeichens fünft-höchster fernsehturm der welt (hinter chicago, toronto, moskau und shanghai) und ist 421 m hoch. auf ihm befindet sich auch die welthöchste mcdonalds-filiale, yeah!. besucher kommen rauf bis 335 meter. wir sind allerdings noch nicht raufgefahren, weil wir gerne kurz vor der dämmerung rauf möchten, um tages- und nachtfotos zu machen. abends war es allerdings bewölkt, nagut, dann eben morgen.
danach sind wir zu den petronas twin towers. sehr eindrucksvoll. eines der geilsten gebäude überhaupt bisher. hat stil das ding. bei super wetter sind auch ganz gute fotos dabei rausgekommen. die höhe der beiden beträgt übrigens 452 meter. sind die höchsten zwillings-türme der welt, und allgemein das siebthöchste gebäude der welt. die türme waren übrigens, wers ned weiss, in dem film "verlockende falle" zu sehen.
danach gings zum sultan-abdul-samad-building. ein riesen palast-komplex. sehr schön. steht am/neben dem merdaka square (der platz auf dem 1957 erstmals die malaysische flagge gehisst wurde). der dort stehende fahnenmast ist der höchste weltweit (wiedermal ;). werden das auch noch bei nacht anschaun, soll fett krass beleuchtet sein, wollen wir natürlich sehen.
ein kurzes stück weiter, vorbei an einem weiteren wahnsinnhohen gebäude, gings dann zu einem weiteren highlight, dem alten hauptbahnhof im victorianischen baustil. schaut eher wei ein dicker fetter palast aus. errichtet wurde er 1911. ebenfalls sehr beeindruckend.
anschließend sind wir durch den lake garden spaziert, haben uns dort aber ned wirklich was angesehen, da er 92 hektar (!) gross ist, und man dafür mindestens einen ganzen tag brauchen würde. gäbe aber einiges zu sehen dort, orchideenpark, schmetterlingspark, den größten vogelpark der welt (...), usw. wir sind aber wie gesagt nur durch, in richtung nationaldenkmal (tugu negara). cooles teil.
zum drüberstreuen gabs dann noch den nachtmarkt, der gleich um die ecke zu unserem luxushostel liegt. ganz nett, viel scheiss zu kaufen, handeln was das zeug hält. hier kriegst alles, von der breitling bis zur prada-handtasche. hab mich diesmal aber zurückgehalten. diesmal gibts keine breitling an meinem handgelenk. ;) im zimmer angekommen waren wir kaputt, kann man sich denken.

ein neuer tag, ein neuer fussmarsch. vorerst gings aber per bus zu den batu caves, 13 km nordwestlich von kuala lumpur. dort gibts eine ziemlich grosse höhle zu sehen, die 100 meter hohe tempelhöhle, "bewacht" von einer riesigen statue, der 43 meter hohen murugan statue. fettes teil, bist deppat. ihrer art, die höchste der welt, wie könnte es anders sein. der 272 stufen-aufstieg hat sich also gelohnt.
danach sind wir zurück ins hotel, haben unsere laptops geholt und im starbucks mal recherchiert was wir nach KL machen. es hat sich rausgestellt, dass auf der ostküste, und leider auf beim nationalpark regen und scheiss wetter ist (monsun). also werden wir nicht hinfahren. im reiseführer steht, wenn es regnet kommen massenhaft drecks blutsauger raus, und darauf haben wir nun wirklich keinen bock. ausserdem, wer will schon im regen durch den urwald marschieren. tauchen auf der ostküste ist also auch abgesagt. shit.
werden also am freitag abend mit dem nachtbus nach thailand zurückfahren, richtung ranong, in die nähe der grenze zu myanmar (burma). ab fünf hat es dann gepisst wie aus kübeln, somit hat sich auch für heute die fahrt rauf auf den KL-tower erledigt, und auch sonst haben wir nix mehr gemacht ausser 2 oder 3 stunden in irgendwelchen einkaufshäusern rumzubummeln. die füsse brennen, die knie sind im arsch, nichts wie heim. kein bock mehr rumzulaufen.
spät abends hat uns dann allerdings doch noch die motivation gepackt, und wir sind um ca. halb 11 nochmal raus um ein paar nachtfotos zu machen. also nochmal zum sultan-abdul-samad. war ordentlich beleuchtet, wenn auch nicht auf ganzer länge, aber hat gut ausgeschaut. danach is dieter heim. ich hab dann noch meinen innersten schweinehund überwunden, und bin nochmal zu fuss zum kl-tower gelatscht, bewaffnet mit mp3player, krakendreibein und meiner lumix. nassgeschwitzt dort angekommen hab ich dann auch einige zeit damit verbracht fotos zu schiessen. so gegen halb 12 bin ich dann weiter zu den petronas towers. zuerst kommt man seitlich an, wo man eigentlich nur einen der beiden sieht, der zweite steht hinter dem ersten. super geil in der nacht mit beleuchtung. wieder ein paar fotos gemacht, und so ca. 2 minuten vor mitternacht bin ich dann eine langgezogene kurve geschlendert, um die beiden von vorne draufzubekommen. und jez dürft ihr alle mal fleissig raten was dann war, als ich angekommen bin. bingo. die drehen mitternacht die beleuchtung ab. verdammt. grün und blau vor ärger hab ich dann doch noch ein paar fotos geschossen, und sind auch klasse geworden. mal was anderes als das übliche petronas-towers-bei-nacht-beleuchtet-foto. wer will das schon. meins is viel besser ... ;-) aber im ernst, schaut gut aus, auch ohne beleuchtung. verdammt. nach hause gings dann mit dem taxi, war am ende ... schlafen - yeah!

heute sind wir endlich auf den KL-tower rauf. war zwar nicht das beste licht, der himmel hat von tag zu tag jez mehr zugezogen, war aber trotzdem cool, und man konnte alles sehen. jez versuchen wir noch den restlichen tag irgendwie rumzubiegen, sind müde und nicht mehr so motiviert grossartig rumzulaufen. ausserdem haben wir das meiste/beste schon gesehen. 3 tage reichen völlig.

der bus heute abend geht jez erstmal nach hat yai. von dort wird es uns wohl nicht ausbleiben, zuerst nach phuket zu fahren, dort eine nacht zu bleiben, und am nächsten tag nach ranong weiterzufahren. das wird wieder ein ganz toller trip. bis nach hat yai sind es acht stunden busfahrt, von dort ca. 4 nach phuket, und von dort wohl nochmal ein paar stunden nach ranong. aber naja, sind es ja mittlerweile gewöhnt.


als dann,

cu

o.

Comments

1

hallo ihr 2!

des wandern is des müllers lust.... - hoffe ihr habt gutes schuhwerk dabei. wenn man sich die fotos anschaut, so haben sich die "wandertage" aber 100%ig ausgezahlt - super.

wir haben eine menge schnee im tal - laut wetterbericht aber nicht mehr lange (anscheinend kommt fön).

bis bald,
liebe grüße und alles gute,
hans.hö

  hans Feb 3, 2009 8:21 AM

2

hallo didi und oliver,
hab wieder mal etwas in euren reiseblog geschnuppert;
es ist wirklich sehr beneidenswert was ihr beide so alles erlebts!
passts auf euch auf und lg aus steyr
stay tuned!
michl

  michl z. Feb 9, 2009 7:10 PM

3

yo jungs mein erster eintrag kommt reichlich spät. hab fast alles gelesen von euch. coole sache muss man schon sagen. hoffe ihr kommt in spanien vorbei. dida hast du meine e-mail bekommen? wie sehen eure pläne aus, wann gehts weg von asien? asien wird schon fad zum mitlesen, berichtet doch mal vom australischen zwergkangoroo oder so. gg
da dida könnte ah bisl fleissiger beim schreiben sein. sehr brav oliver, weiter so

viel spass noch see you steve

  steve Feb 10, 2009 9:57 AM

Add your comments

(If you have a travel question, get your Answers here)

In order to avoid spam on these blogs, please enter the code you see in the image. Comments identified as spam will be deleted.


 

 

Travel Answers about Malaysia

Do you have a travel question? Ask other World Nomads.