Existing Member?

Dida & Oliver - Around The World

8. - 11. November - die letzten Tage in china

CHINA | Wednesday, 12 November 2008 | Views [422] | Comments [2]

Normal 0 MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Table Normal"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0in 5.4pt 0in 5.4pt; mso-para-margin:0in; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman"; mso-fareast-font-family:"Times New Roman";}

Hi zuusammen!

 

9. november

Nach einem kurzen 17 stunden trip mit dem zug, sind wir nun wieder in shanghai, in gery's wohnung, angekommen (ca. 13.00 uhr). Wir haben nur kurz unsere sachen abgladen, und haben uns dann gleich auf den weg zum digital plaza gemacht. Dida wollte sich auch ein Netbook kaufen. Dort angekommen sind wir ein wenig rumgelaufen, und haben preise verglichen. So billig sind sie hier auch nicht. Der acer den ich hab, kostet so ziemlich das gleiche wie in oesterreich. Aber wohl nur fuer auslaender … beim rumbummeln ist mir dann ein groesserer akku fuer meinen laptop untergekommen, doppelt so gross wie der bisherige – fuer 5 stunden akkulaufzeit. Und ich hab auch eine ram-erweiterung ins auge gefasst – von 512 mb auf 1,5 gb. Gekauft haben wir aber vorerst noch nichts, der preis hat einfach nicht gestimmt. Nach 2 stunden oder so sind wir dann wieder zurueck zu gery's wohnung, und mit ihm und shelly essen gegangen – koreanisch. Wieder mal sehr lecker. Danach sind wir mit den beiden nochmal zum digital plaza gefahren, mit einer einheimischen isses besser verhandeln. Dida hat dann auch einen laptop gekauft, einen msi, mit den spezifikationen des nachfolgermodelles meines acers – also 80 gb hdd, 1 gb ram, 10'' monitor, etc.und ich hab mir meine ram erweitern lassen. Hab jez 1,5 gb drin, und mein kleiner freund ist jetzt pfeilschnell. Und war sehr guenstig – 25 euro fuer samsung-ram inkl. Einbauen und einem neopren-case. Bin zufrieden. Danach sind wir in ein suuuuper restaurant gefahren. Ins „servus vienna“, und wir haben dort ein wiener schnitzel gegessen, mit petersil-kartoffeln und preiselbeer marmelade. OH YEAH!!!!!!!!!!!!! uns is fast einer abgegangen. So was von geil!!!! als nachspeise haben wir uns dann noch einen kaiserschmarrn mit apfelmus reingezogen. Dazwischen das ganze mit einem vogelbeerschnaps und einem echten meindl-verlaengerten abgerundet. Juhuuu. Das haben wir wiedermal gebraucht.dafuer haben wir auch ordentlich was hingeblaettert. So dreissig euro jeder. Aber wurscht, das hat mal sein muessen. Und wieoft wird man in china schon von einem oesterreichischen haubenkoch bekocht.

 

10. november

Heute sind wir nochmal zum digital plaza. Dida wollte sich noch eine externe festplatte kaufen. Gute idee wie ich finde, so koennen wir alle fotos doppelt sichern. Auch eine festplatte kann mal kaputt werden, und wenn alle fotos von unserer reise futsch waeren, wuerd ich wohl ausrasten.... er hat sich dann auch eine gekauft – samsung 320 gb fuer 60 euro – sehr guter preis. Ich hab mir dann auch den akku noch geleistet, ist einfach besser, weil weniger abhaengig von strom. Kostenpunkt: knapp ueber 40 euro. Nicht der preis den ich wolte, aber trotzdem noch billiger als daheim. Scheiss drauf. Danach sind wir heim, und um 14.00 mit gery und ein paar anderen zum tenis masters cup gefahren. Ziemlich geil wie ich finde, schau auch im fernsehen hin und wieder ganz gern tennis. Und dieses jahr isses das letzte mal in shanghai (das vierte mal). Es war der erste spieltag. Wir haben spitzen spiele gesehen. Zuerst novak djokovic gegen juan martin del potro. Fuer die dies nicht wissen, das tennis masters cup ist das saison-finale, wo nur die besten 8 der weltrangliste mitspielen duerfen. War ein sehr gutes spiel, djokovic hat in zwei saetzen gewonnen. Feine sache. Die zweite begegnung war nikolay davydenko gegen jo-wilfried tsonga. Diese partie war noch besser, sehr spannend, wirklich supa anzuschaun. Davydenko hat in drei saetzen gewonnen. Als letztes war noch ein doppel, das wir uns aber nicht mehr angeschaut haben. Fuenf einhalb stunden haben uns dann doch gereicht. Auch wenn bryan/bryan gespielt haetten (das derzeit beste tennis-doppel). Vom doppel war keiner so wirklich ueberzeugt, und ist auch ned so schoen anzuschaun wie einzel-partien. Abends waren wir dann mit gery, shelly, und 10 arbeitskollegen von ihr seafood-essen. Das war vielleicht leiwand. Krebse, irgendso eine spezielle scampi-art, fisch (u.a. stoer – mmmmhhhh), schnecken, muscheln, diverse gemuesesachen. Spitze. Nur sind die arbeitskollegen von shelly a bissal schraeg unterwegs mitn saufen. Reis-wein (= reis-schnaps = 50 – 70 %) = wirklich uebles zeug. Einige von euch werden jetzt denken, na und, schnaps haben wir in oesterreich auch. Ja schon, aber wir saufen das zeug nicht in 5-6 cl becher, und das ex (das kennt ihr wohl schon „gam be“). Gaaaanz toll. Und nein sagen gilt hier in china als beilidung. Also haben wir versucht uns irgendwie durchzuwinden. Das gam be spielchen laeuft uegrigens so nebenbei mit bier parallel mit, und wenn ein mann mit einer frau anstoesst, dann muss der mann zwei glaeser (so in pfifferl-groeße) trinken. Gaaaaanz toll … ach ja, was ich vergessen hab, nicht allein das gam be machts aus, erst wenn man die glaeser zusammenstoesst, dann gilts ex. Und was auch fein ist, hat dich jemand zum ex leeren der glaeser aufgefordert, muss man dann auch zurueck auffordern, damit zollt man demjenigen respekt. Grundsaetzlich sehr interessant diese sitten (gibt noch mehr davon), aber insgesamt gesehen eher toetlich, vorallem wenn man gegen chinesen antritt, die das zeug wohl in der baby-flasche schon bekommen haben. ;-)) naja, als die erste flasche reis-schnaps geleert war, haben dida und ich uns schon gefreut – so in die richtung 'juhuu, wir habens ueberstanden'. Aber denkste, gery hat dann natuerlich noch eine flasche bestellt. An dieser stelle – herrzlichen dank gery! ;-) naja, und irgendwann wars dann auch soweit – bumm. Zumindest haben wir noch die kontenaunse (mir egal wie man das schreibt ;) bewahrt, bis alle heimfuhren, wir im taxi waren, und abgerauscht sind. Danach hat das taxi waehrend der heimfahrt einen neuen anstrich an der aussenseite bekommen. Hehehe … hat toll ausgesehen …wie ein neumodernes kunstwerk ...

 

11. november

Heute haben wir gaaaanz wenig gemacht, ueberraschend oder? Gepackt, vorm laptop gesessen, von gery verabschiedet, und  uns auf den weg zum airport in pudong gemacht. China adé! Welcome india!

 

 

 

Comments

1

hallo aus pichlern!

wie schauts eigentlich gewichtsmäßig bei euch beiden aus? nach euren völlerei-berichten ziehts mich jedesmal zum kühlschrank :-)

lg
hans.hö

PS: hoffe, ihr geht mit euren neuen pc-utensilien net wieder in an park rasten...
:-)

  hans Nov 13, 2008 9:26 AM

2

hi!
hmmm. zugenommen hab i sicher ned. wir laufen ja jeden tag was weis ich wieviel kilometer rum. aber hab auch ned abgenommen. glaub i. hoff i. ;-)

nana, da pass ma jez schon auf. nix gibts mehr zum holen bei uns :-)

lg
oliver

  oliver Nov 13, 2008 3:53 PM

Add your comments

(If you have a travel question, get your Answers here)

In order to avoid spam on these blogs, please enter the code you see in the image. Comments identified as spam will be deleted.


 

 

Travel Answers about China

Do you have a travel question? Ask other World Nomads.