Existing Member?

Get Jealous

Vom Koenig und Umwegen

NEPAL | Wednesday, 20 October 2010 | Views [471]

Der Startpunkt unseres Treks war in Naya Pul, wenige Autofahrtstunden von Pokhara entfernt. Bei uns dauerte es natuerlich etwas laenger, da wir inmitten einer Kurve in einem Bach stehenblieben. Der Bach war jedoch nicht das Problem, sondern ein freiherumfliegendes Kabel unter der Motorhaube.

Das war der Start zu einem 25-taegigen Trekking ums Annapurna Massiv und ins Upper Mustang. Upper Mustang ist Tibet sehr aehnlich (sagt man hier wenigstens) und landschaftlich sehr karg und trocken, da es noerdlich der 8'000er Kette liegt. Dafuer war das Wetter auch trocken. Bis 1991 war es ein verbotenes Koenigreich und den Koenig durften wir sogar zu einem Tee treffen. Den Annapurna Circuit kannte ich ja bereits, doch nicht in dieser 'schwierigeren' (die horizontale und vertikale Distanz zwischen dem letzten Dorf und dem Pass von der 'anderen' Seite ist nur halb so gross) Richtung. Geschafft haben wir's trotzdem :-).

Die letzten Tage in Pokhara waren so erholsam, dass ich auch nur das Noetigste am Computer erledigte.... Sorry, dieser Beitrag ist leider dieser Faulheit zum Opfer gefallen. Auf alle Faelle geht es uns gut und morgen fuer weitere drei Wochen von Tumlingtar via Makalu Base Camp ueber Gletscher, 6'000m hohe und eisige Paesse ins Everest Gebiet.

Add your comments

(If you have a travel question, get your Answers here)

In order to avoid spam on these blogs, please enter the code you see in the image. Comments identified as spam will be deleted.


 

 

Travel Answers about Nepal

Do you have a travel question? Ask other World Nomads.