Existing Member?

Der Norden Deutschlands

Kiel - die nördlichste Großstadt Deutschlands

GERMANY | Tuesday, 1 January 2019 | Views [58]

Kiel ist die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein. Als Holstenstadt tom Kyle im 13. Jahrhundert gegründet, wurde sie im Jahr 1900 mit über 100.000 Einwohnern zur Großstadt. Heute gehört Kiel mit 247.943 Einwohnern zu den 30 größten Städten Deutschlands und bildet das Zentrum der Kiel-Region.

Die nördlichste Großstadt Deutschlands liegt an der Ostsee (Kieler Förde) und ist Endpunkt der meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt, des sogenannten Nord-Ostsee-Kanals. Kiel ist traditionell ein bedeutender Stützpunkt der Deutschen Marine und bekannt durch das jährliche internationale Segelereignis Kieler Woche, den Handballverein THW Kiel, den Fußballverein Holstein Kiel und durch die kulinarische Spezialität der Kieler Sprotten.

Von wirtschaftlicher Bedeutung sind neben dem Dienstleistungssektor die größte deutsche Werft ThyssenKrupp Marine Systems und der Kieler Ostseehafen mit den Fähren nach Skandinavien und ins Baltikum. Die kreisfreie Stadt ist Sitz dreier Hochschulen: der Christian-Albrechts-Universität, der Fachhochschule sowie der Muthesius Kunsthochschule.

 

 

Must-Sees in der Hafenstadt

 

1) Rathaus

Auf den ersten Blick wirkt der 106 Meter hohe Rathausturm ungewohnt venezianisch. Das kommt nicht von ungefähr. Tatsächlich ist das Wahrzeichen Kiels dem Stil des berühmten Markusturms nachempfunden. In 67 Metern Höhe existiert ein Aussichtsbalkon, der mittwochs und samstags bestiegen werden kann. Von oben hat man einen unverstellten Blick über ganz Kiel und die Förde bis zur Ostseemündung. Besonders eindrucksvoll ist es, wenn gerade Kreuzfahrtschiffe an- oder ablegen.

 

2) Marine-Ehrenmal

Draußen im Ostseebad Laboe, wo die Kieler Förde ins offene Meer mündet, stehen zwei der bekanntesten Wahrzeichen der Region. Weithin sichtbar ist das 85 Meter hohe Marine-Ehrenmal. Es wurde 1936 als Gedenkstätte für die im Ersten Weltkrieg gefallenen deutschen Marinesoldaten errichtet. Inzwischen wird hier allen verunglückten Seemännern weltweit gedacht. Der gesamte Komplex ist imposant und die Aussicht von den beiden Aussichtsplattformen gigantisch. Bei gutem Wetter kann man fast bis nach Dänemark schauen.

 

3) Nord-Ostsee Kanal

Der knapp 100 Kilometer lange Nord-Ostsee-Kanal ist die am meisten befahrene künstliche Wasserstraße der Welt. Seit 1895 verbindet er die Nordsee mit der Ostsee und erspart Fracht- und Passagierschiffen die umständliche Fahrt über Dänemarks Nordspitze. Pro Jahr fahren rund 30.000 Schiffe durch den Nord-Ostsee-Kanal. Man kann sich also sicher sein, dass an der Mündung in die Kieler Förde zu jeder Zeit etwas los ist. Den besten Blick über das Treiben an den Schleusen hat man von der Aussichtsplattform in Kiel-Wik, die sich auf einem Torbunker aus dem Zweiten Weltkrieg befindet. 

 

About katharina92


Follow Me

Where I've been

Photo Galleries

My trip journals



 

 

Travel Answers about Germany

Do you have a travel question? Ask other World Nomads.