Existing Member?

Abgefahren! auf Borneo (30.08.-20.09) & in Indien (20.09.-02.11) --> Videos: http://www.flickr.com/photos/dondadao

jungleboogie und killerkrokodile!

MALAYSIA | Monday, 13 September 2010 | Views [444]

guten tag,

unsere schreibmotivation haelt sich zur zeit ja leider ziemlich in grenzen, und ich fuerchte fast, wir laufen gefahr unsere reiseberichte zu einer auflistung a la "zuerst waren wir dort und dann waren wir dort" verkommen zu lassen....aber wir werden uns bemuehen und wenn wir dann in indien sind, gibts ja vielleicht wieder spannendere geschichten, die unbedingt erzaehlt werden muessen.

Also wir waren im Dschungel. Wobei  ein grossteil des Dschungels hier den unendlichen weiten  von palmoelpalmenplantagen weichen musste und erst in den letzten jahren wieder intensiv zur erhaltung des dschungels aufgeforstet wird. Deshalb ist der Dschungel, in dem wir waren relativ jung, das heisst keine 100m hohen baueme sondern mehr so wie ein normaler wald, nur eben mit tropischen pflanzen. Tiere gibt es allerdings genug, die konnten wir vor allem bei den morgendlichen und abendlichen bootstouren am kinabatangan river erspaehen. Fuer einen ganzen elefanten hat es zwar leider nicht gereicht (wir bekamen nur das hinterteil eines davontrotenden tieres zu sehen), aber besser ein elefantenarsch als kein elefantenarsch! Dafuer sahen wir einen wild lebenden Orang-utan und diverse andere Affen (Nasenaffen, Lang- und Kurzschwanzmakakken). Denen kann man ja auch Stunden zusehen. Beim naechtlichen dschungelwalk gab es dann hauptsaechlich schlafende voegel und kriechtiere, moni hatte sogar das glueck eine wildkatze zu sichten. wir haben in der "nature lodge" 2 naechte verbracht, ausnahmsweise mal in einem 4er dorm, den wir uns mit zwei belgiern geteilt haben. Dass wir dort in einem Stockbett schlafen mussten hat uns moskitonetztmaessig zu neuen hoechstleistungen in punkto aufhaengtechnik kommen lassen, und wesentlich am erfolg beteiligt war natuerlich mal wieder davids raffinesse und ausdauer, sowie jede menge Gaffa-Tape. Survival of the stickiest...

Von den lodgebetreibern wurden wir dann heute zu einer grossen Kreuzung gebracht, wo ca viertel- bis halbstuendlich busse nach kota kinabalu vorbei kommen. da die  ersten beiden voll waren, haben wir dann beim dritten (der ebenfalls voll war) zugestimmt ohne sitz mitzufahren, das sah dann so aus, dass wir hinter der letzten reihe auf zwei plastikstockerl reingequetscht waren und auf grund des rasanten fahrstils und der kurvigen strasse sehr damit beschaeftigt waren nicht mit samt den stockerln umzukippen (smells like india ....). zum glueck wurde nach kurzer zeit ein sitzplatz frei und die letzten 2 h konnten wir sogar beide nebeneinander sitzen :-) . Ausserdem wurden zumindest recht unterhaltsame filme gezeigt, zum beispiel ein trashiger film ueber killer krokodile. (waer bestimmt noch besser ruebergekommen, haetten wir am river kinabatangang welche gesehen, da gibts die naemlich auch).

Jetzt sind wir in KotaKinabalu und gehen dann noch ins Little Italy echte italienische pizza essen (nach reis, reis und reis eine willkommene abwechslung). Dort treffen wir uns naemlich mit 2 netten schweizern, die wir auf mabul kennengelernt haben.

und morgen geht es dann schon wieder weiter, auf's Mantanani Eiland, dort kann man schnorcheln und tauchen und wenn man glueck hat auch eine seekuh sehen.

genug fuer heute, ein froehliches auf wiedersehen!

 

 

Travel Answers about Malaysia

Do you have a travel question? Ask other World Nomads.